Person in Gefahr in Laar

Mit dem Alarmstichwort „H2Y – Person in Gefahr“ ging es für die Ortsfeuerwehr Laar und die Ortsfeuerwehr Emlichheim heute Nachmittag um 15:18 Uhr zu einer Firma in den Europark. Laut Meldung sei ein Mitarbeiter in mehr als vier Metern Höhe verunglückt und war nicht ansprechbar.

Aufgrund der misslichen Position des Mitarbeiters wurde die Hubrettungsbühne der niederländischen Kameraden der Brandweer aus Coevorden alarmiert, mit der die Person schonend aus der Höhe gerettet werden konnte. Anschließend wurde sie dem Rettungsdienst und einem Notarzt übergeben und in ein nahegelegenens Krankenhaus gebracht.

Nach rund zwei Stunden war der Einsatz beendet. Vor Ort war die Ortsfeuerwehr aus Laar mit dem TLF und dem MTF, die Ortsfeuerwehr  Emlichheim mit dem GW-Logistik, dem ELW und dem HLF, die Brandweer aus Coevorden mit der Hubrettungsbühne, ein Rettungswagen, ein NEF (Notarzteinsatzfahrzeug) und die Polizei zur weiteren Ermittlung des Unfallhergangs.

Feuerwehr Emlichheim