Schwerer Verkehrsunfall in Emlichheim

Beide Fahrer mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser gebracht!

Am frühen Freitagvormittag gegen 8 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Emlichheim gemeinsam mit der Ortsfeuerwehr Hoogstede in die Ossestraße kurz vor der niederländischen Grenze nach Emlichheim alarmiert.

Hier waren zwei Kraftfahrzeuge miteinander kollidiert. Laut Alarmierung sollte noch eine Person in ihrem PKW eingeklemmt sein. Vor Ort stellte sich heraus, dass keine Person eingeklemmt war, jedoch in Absprache mit dem Rettungsdienst patientenschonend befreit werden musste.

Aufgrund der Schwere der Verletzungen wurde der Fahrer des Transporters mit dem Rettungshubschrauber nach Enschede geflogen. Der Fahrer des PKW’s kam mit schweren Verletzungen nach Emmen ins Krankenhaus. 

Abschließend reinigten die Kameraden die Straße und unterstützte die Polizei bei der Unfallaufnahme. Außerdem war ein Rettungswagen aus den Niederlanden aufgrund der Grenznähe vor Ort. 

Gegen 12 Uhr war der Einsatz für die 24 Einsatzkräfte beendet. Vor Ort waren ein NEF (Notarzteinsatzfahrzeug), ein Rettungshubschrauber, jeweils ein RTW (Rettungswagen) aus Deutschland und den Niederlanden, sowie die Polizei. 

Feuerwehr Emlichheim