Tipps für ein sichers Silvester

Tipps für ein sicheres Silvester

Zum Jahreswechsel erleiden bundesweit Kinder und Jugendliche schwerste Verletzungen wie Verbrennungen, Augenverletzungen und Hörschäden durch Unfälle mit Böllern und Feuerwerksraketen.

  • Kinder auf die Gefahren durch Feuerwerkskörper aufmerksam machen und nie alleine lassen!
  • Einen großen Sicherheitsabstand zum Feuerwerk einhalten.
  • Feuerwerkskörper der Klasse II dürfen nur von Personen über 18 Jahren erworben und im Freien angezündet werden!
  • Nur Feuerwerkskörper mit einer BAM-Nummer (BAM = Bundesanstalt für Materialforschung und -Prüfung) sind geprüft und in Deutschland zugelassen. Keine Billigimporte kaufen, die nicht zugelassen sind!
  • Niemals gekaufte Feuerwerkskörper manipulieren!
  • Silvesterraketen kippsicher aufstellen und nicht von Balkonen oder Fenstern abschießen! Feuerwerkskörper nicht aus der Hand zünden! Sie könnten vorzeitig explodieren. Schwere Handverletzungen wären die Folge.
  • Niemals mit Raketen auf Menschen, Tiere, Balkone, Häuser oder brennbare Materialien zielen!
  • Blindgänger nicht erneut anzünden, sondern liegen lassen und mit Wasser übergießen.
  • Alkoholisierte Personen sollten keine Feuerwerke abbrennen! Alkohol im Blut – auch schon kleinere Mengen – macht leichtsinnig.
  • Wunderkerzen gehören nicht in Kinderhände! Leicht können Funken die Kleidung entzünden.
  • Bewahren Sie Böller und Knallfrösche nicht in Hosentaschen auf! Sie können sich durch Reibung entzünden.
  • Beachten Sie die Gebrauchsanweisung der Hersteller und lesen Sie die Sicherheitshinweise!
  • Wenn doch etwas passiert, umgehend den Notruf über die Nummer 112 absetzen.
Feuerwehr Emlichheim