Übungstag „Technische Hilfeleistung“ der Ortsfeuerwehr Hoogstede

Am Samstagvormittag übten einige Kameraden der Ortsfeuerwehr Hoogstede für den Ernstfall.

Im Hauptaugenmerk lag die Technische Hilfeleistung bei Verunfallten Fahrzeugen.
Bei der Fahrzeug Auswahl wurde extra auf schwierigere Modelle gesetzt Bzw. Für ein aufwändigeres Szenario gesorgt.

Insgesamt wurden 3 verschiedene Stationen aufgebaut.

Station 1:
Hier war ein Sprinter mit Offener Ladefläche nach einem Überschlag auf der Rechten Seite zum liegengekommen. Die Person, eine Dummypuppe, war nicht angeschnallt und somit durch die Fahrerkabine geschleudert.

Die Kameraden sicherten das Auto ab, damit es nicht wieder zurückkippen kann und öffneten das Dach mit Hydraulischen Geräten.

Station 2:
Ein Fahrzeug ist mit hoher Geschwindigkeit unter ein abgestellten Anhänger gefahren

Problem hierbei war, dass der Fahrer Rückenschoned aus dem Auto befreit werden musste.
Wir nahmen das Dach ab mit Hilfe von Hydraulischen Geräten und holten den Dummy mit Hilfe eines Spineboardes raus.

Station 3:

Das Problem hierbei lag eine Person(Dummy) aus dem Kleintransporter zu befreien. Durch die Fahrzeugbauart gestaltet sich dies Aufwendiger als bei anderen.
Ein Teil des Daches wurde mit Hilfe von Hydraulischen Geräten entfernt und der Dummy danach mit dem Spineboard befreit.

Feuerwehr Emlichheim