Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Hoogstede

Jahresrückblick bei der Ortsfeuerwehr Hoogetsede

„Auch in 2019 werden wir, wie auch in den vergangenen Jahren, alles daran setzen , unseren Nächsten in Notlagen zu helfen und Schaden abzuwenden. Ebenso ist es Ziel, sicher und wohlbehalten nach einem Einsatz wieder zu kommen. Um dieses gewährleisten zu können, werden wir auch in diesem Jahr eine Menge Ausbildung betreiben,“ sagte Ortsbrandmeister  Maik Hübel auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Hoogstede. Das dieses der Fall ist bestätigten Hoogstedes Bürgermeister Fritz Berens und der stellvertretende Gemeindebrandmeister Helmut Tieneken und bedankten sich für den unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz der Feuerwehrmitglieder im vergangenen Jahr. Laut dem Jahresbericht besteht die Ortsfeuerwehr Hoogstede aus 93 Mitgliedern, die sich in 64 Mitglieder in der aktiven Einsatzabteilung, 19 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr und 10 Mitglieder in der Altersabteilung zusammensetzen. An 24 Dienstabenden wurden 2918 Dienststunden geleistet. Hier , an den Lehrgängen auf Kreis – und Landesebene sowie bei diversen Übungen wurde das Wissen in Theorie und Praxis erweitert. Dieses Wissen wurde im vergangenen Jahr bei 1 Entstehungsbrand, 8 Kleinbrände, 5 Mittelbrände sowie 1 Großbrand in der Samtgemeinde Emlichheim, der Gemeinde Twist und der WTD 91 in Meppen  gefordert. 1345 Einsatzstunden wurden geleistet. Die Umsetzung der bei der Fortschreibung des Brandschutzbedarfsplanes festgelegten Maßnahmen laufen unter Hochdruck. Die Ersatzbeschaffung des vom Bund bereit gestellten LF 16 TS wird von der Samtgemeinde angeschafft. Das Ersatzfahrzeug, ein LF 20 ( Löschgruppenfahrzeug) Logistik soll Anfang 2020 ausgeliefert werden.

Hergestellt wird der Fahrzeugaufbau bei Lentner auf einem Scania Allrad-Fahrgestell.

Nach dem Jahresbericht wurden Beförderungen ausgesprochen. So wurden Kevin Hans, Marian Kuite, Luca Vohs, Nick Büdden und Janek Batterink zum Feuerwehrmann, Henry und Jens Wiegmink, Leon Schophuis, Aylin Vette, Marlon Eichhorst, Marvin Töller, Daniel Lübberink, Marvin Backherms und Loris Jansen zum Oberfeuerwehrmann /-frau  sowie Marvin Batterink, Jan Wiegmink, Frank Lübberink, tim Wiechmann und Holger Alferink zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Geehrt und mit eine Präsent für 100%-ige Dienstbeteiligung belohnt wurden Janek Batterink, Kevin Hans, Maik Silder, Harald Slikkers, Henry und Jens Wiegmink sowie Jens Gosen. Letzterer zum 18. Mal in Folge. Verabschiedet in die Altersabteilung wurden Heinz Massling, Herhard Hessels und Jan Gosen. Mit 81 Jahren trat Ehrenbrandmeister Zein Hans nach 19 Jahren von seinem Amt als Sprecher der Altersabteilung zurück. Unterdem Applaus seiner Kameraden wurde ihm ein Präsent überreicht und der Dank für seine jahrelange Arbeit ausgesprochen. Für die Organisation der Beschaffung von Freizeitjacken erhielt Maik Silder sowie für die digitale Melderwartung Berthold Toomsen ein Präsent.

 

Feuerwehr Emlichheim